Heute ist Montag, der 21.08.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Schlosshotel und Restaurant Chàstè in Tarasp, Schweiz

Video - Scuol, Tarasp, Davos
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Schlosshotel und Restaurant Chàstè ****
Familie Daniela & Rudolf Pazeller
CH-7553 Tarasp-Sparsels
Telefon: +41-81-861 30 60
eMail: chaste@schlosshoteltarasp.ch
www.schlosshoteltarasp.ch

Anreise: Map Start Map Ende

Foto © Edith Spitzer, Wien | www.55PLUS-magazin.net / Schlosshotel Chaste, Tarasp, Schweiz

Hotel

Unweit des Schlosses, im Dorf Tarasp hat der Gault Millaut- und Haubenkoch Rudolf Pazeller sein Refugium aufgeschlagen. Das Schloss-Hotel ist ein ganz bezauberndes Haus mit verschieden ausgestatteten Zimmern.

Foto © Edith Spitzer, Wien | www.55PLUS-magazin.net / Schlosshotel Chaste, Tarasp - Bar / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAus einer alten Dorfschmiede entstand 1910 ein kleines Lokal. Die Idee des Großvaters von Rudolf Pazeller entstand, als immer mehr Schlossbesucher durch Tarasp kamen. In den 45er Jahren des vorigen Jahrhunderts kam zum Gasthaus eine Übernachtungsmöglichkeit, welche der Vater des heutigen Besitzers gebaut hat. Aber erst Rudolf Pazeller hat gemeinsam mit seiner Frau Daniela das Haus zu dem gemacht, was es heute ist.

Foto © Edith Spitzer, Wien | www.55PLUS-magazin.net / Schlosshotel Chaste, Tarasp - Bett / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBei der großzügigen Raumausstattung der Zimmer dominiert Zirbenholz. Der Duft ist permanent und sorgt so für eine besondere Wohlfühlatmosphäre. Entsprechend den modernen Gegebenheiten findet auch ein kleiner, aber feiner Spa-Bereich seinen Platz. Entspannung und Entschleunigung wird in dem Haus groß geschrieben.

Küche

Foto © Edith Spitzer, Wien | www.55PLUS-magazin.net / Schloshotel Chaste, Tarasp - Rudolf Pazeller / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer Eigentümer und Hausherr Rudolf Pazeller begeisterte uns nicht nur durch sein individuelles Nachhaltigkeitssdenken, sondern natürlich durch seine Küche. Auf dem alten Herd zubereitete Speisen wurden mit Kräutern verfeinert, aber im Grunde so belassen und zubereitet, wie es die Tradition verlangt. Der Schwerpunkt seiner Küche sind regionale Gerichte, deren Zutaten aus der Umgebung kommen. Einen Hochseefisch sucht man auf seiner Speisekarte vergebens.

Menü

Rudolf Pazeller verwöhnte uns mit einem Menü, das alle Stückchen spielte:

Foto © Edith Spitzer, Wien | www.55PLUS-magazin.net / Schlosshotel Chaste, Tarasp - Restaurant: Gerstensuppe / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSchoppa da Jotta/Ginotta . Gerstensuppe

Die Gerstensuppe mundete gar köstlich. Von sämiger Konsistenz und doch bissfestem Gemüse war die Suppe zwar ein Alltagsgericht oder früher ein Gericht für Arme, aber von erstklassiger Qualität und einer individuellen Variante.

Foto © Edith Spitzer, Wien | www.55PLUS-magazin.net / Schlosshotel Chaste, Tarasp - Restaurant: Ardezer Fleischtorte / Zum Vergrößern auf das Bild klickenTourtun dad Ardez/Ardezer Fleischtorte
Plain in Pigna/Kartoffelgericht aus dem Ofen

Wie nicht anders zu erwarten, war das Fleisch optimal gebraten, der Spargel bissfest und das Kartoffelgratin nicht zu übertreffen. Dazu reichte uns der Maestro am Herd eine einmalige Rotweinsauce, bei der man fast seine guten Manieren vergaß und den Teller abschlecken wollte.

Foto © Edith Spitzer, Wien | www.55PLUS-magazin.net / Schlosshotel Chaste, Tarasp - Restaurant: Rhabarbertarte / Zum Vergrößern auf das Bild klickenTuorta da rabarber/Rhabarbertorte

Das Dessert, natürlich mit saisonalen Früchten, diesmal Rhabarber, konnte nicht besser zubereitet werden. Es zerging auf der Zunge und schmeckte absolut göttlich!

Foto © Edith Spitzer, Wien | www.55PLUS-magazin.net / Schlosshotel Chaste, Tarasp - Restaurant / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBegleitet wurden die Gerichte von Schweizer Weinen, die meines Erachtens verkannt werden. Die Schweizer produzieren in kleinen Mengen ganz hervorragende Tröpferl.

Die Schlossanlage Tarasp und das Schlosshotel Chàstè der Familie Pazeller sind ein absolutes Muss in Graubünden.

Ein Restaurant- & Kulinariktipp von Edith Spitzer.

Lesen Sie auch:

Sehen und lesen Sie auch:


WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Hotel Burg Rabenstein im Ahorntal, DeutschlandplaySightsleeping in Bayernplay
3:30
Hotel Österreichischer Hof in Bad HofgasteinplaySpa & Sport Resort Sveti Martin, Region Međimurje ...play
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand August 2017