Heute ist Montag, der 26.06.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Schloss Pillnitz bei Dresden, Deutschland

Parkanlage und Schloss Pillnitz bei Dresden sind einen Besuch wert.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Schloss und Park Pillnitz, Dresden


© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Edith Spitzer / Pillnitz, DE - Bergpalais_chinoise Stil / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Nur 15 km entfernt, vor den Toren Dresden liegt Schloss und Park Pillnitz an der Elbe, ein Gesamtkunstwerk im chinoisen Stil des Barocks in Europa.

Schifffahrt

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Edith Spitzer / Dresden, DE - Sächsische Schifffahrtsgesellschaft / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZu Schloss und Park Pillnitz fährt man am malerischten mit dem Schaufelraddampfer oder einem Schiff direkt von Dresden. Die Sächsische Dampfschifffahrt fährt täglich entlang der Elbe und der Elbhangschlösser bis direkt zur Anlegestelle des Schlosses. Entweder gönnen Sie sich einen Imbiss auf dem Schiff, da die Fahrt doch fast eine Stunde beträgt. Oder Sie genießen die herrliche Landschaft des Elbtales.

Geschichte von Pillnitz

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Edith Spitzer / Pillnitz, DE - Bergpalais / Zum Vergrößern auf das Bild klickenErstmalig wurde Pillnitz Anfang des 14. Jahrhunderts als Herrensitz des Ludewicus de Belennewitz urkundlich erwähnt. Im 16. Jahrhundert wurde das mittelalterliche Rittergut zu einem dreiflügeligen Renaissanceschloss erweitert. Ende des 17. Jahrhunderts erwarb Kurfürst Johann Georg IV. im Tausch gegen Schloss und Amt Lichtenwalde das Pillnitzer Anwesen. Nach dessen Tod erbte August der Starke das Schloss.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Edith Spitzer / Pillnitz, DE - Neues Palais / Zum Vergrößern auf das Bild klicken1706 überließ nun August der Starke seiner Mätresse Anna Constantia von Cosel das Anwesen, die die Heckenquartiere (Charmillen) anlegen ließ. In der Zeit von 1720 bis 1724 wurde nach den Plänen von Matthäus Daniel Pöppelmann das Wasserpalais mit der Freitreppe zur Elbe und Bergpalais erbaut.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Edith Spitzer / Pillnitz, DE - Wasserpalais / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAn Stelle der Kirche ließ August der Starke elbseitig des Renaissanceschlosses einen Venustemplel mit vier Pavillons errichten. Damit war die Lust- und Festspielstätte vorerst komplett. Um 1765 erklärte der Kurfürst die Pillnitzer Anlage zu seiner Sommerresidenz. 100 Jahre später ergänzte man die Anlage um das verbindende Neue Palais.

Hofküche

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Edith Spitzer / Pillnitz, DE - Hofküche / Zum Vergrößern auf das Bild klickenUm den umfangreichen Hofstaat zu verköstigen, wurde in dem 1830 errichteten Neuen Palais die Hofküche eingerichtet. In der strukturierten Küche finden sich die "Mundseite", "Bratseite", "Backseite", "Spickkammer", "Fleischgewölbe" und "Zehrgarten", die Speisekammern, "Eisgrube", ein mit Zinkblech ausgeschlagene Kühlschrank, der mit Eis gefüllt wurde, und "Küchenschreiberei". Funktionelle Geräte wie Pastetenformen, Bratpfannen oder Kasserolle, Spickmesser, Zangen, Zuckerbrecher oder Kaffeeröster lassen uns einen Eindruck vom höfischen Kochbereich gewinnen.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Edith Spitzer / Pillnitz, DE - Hofküche_Zuckerschneider / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWir folgen dem Kellnergang, ein schmaler Gang, der über das Treppenhaus direkt mit der Küche verbunden ist. Der Transport der Speisen (meist wurden mehrgängige Menüs serviert) wurde mit Tabletts, deren doppelter Boden mit glühender Kohle gefüllt war, vorgenommen. Kurz vor dem Auftragen im großen Speisesaal (Kuppelsaal) wurden die Speisen angerichtet.

Gartenanlage

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Edith Spitzer / Pillnitz, DE - Orangerie / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer weitläufige Schlosspark wartet mit einigen Besonderheiten auf. Erkunden Sie die Anlage und die etwas abseits liegenden Parkbereichen wie zum Beispiel die sieben Heckenquartiere, den Koniferengarten vor der Orangerie, den Holländischen Garten mit dem Palmenhaus und den Parkbereich zwischen Chinesischen Pavillon und Bergpalais.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Edith Spitzer / Pillnitz, DE - Tritonengondel / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWährend Ihres Spazierganges der Anlage können Sie auch auf die venezianische, rotgoldene Tritonengondel treffen, die aus zwei Originalgondeln zusammengesetzt wurde.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Edith Spitzer / Pillnitz, DE - Palmenhaus_Oktogon / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas Gläserne Paradies, so nennt man das Palmenhaus mit seiner einzigartigen Stahlguss-Glas-Konstruktion aus dem 19. Jahrhundert. Auf 600 m2 können Sie wetterunabhängig die Flora des südlichen Afrikas und Australiens erkunden, sich an Strelizien, Proteen und Akazien erfreuen.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Edith Spitzer / Pillnitz, DE - Palmenhaus_Brunnen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn der Mittelhalle, im Oktogon, stehen Skulpturen der Künstlerin Malgorzata Chodakowska, die sich harmonisch in die Pflanzenwelt einfügen.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Edith Spitzer / Pillnitz, DE - Kamelie / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEine besondere Attraktion der Gartenanlage ist die über 250jährige, nachweislich 1801 auf diesem Platz eingepflanzte japanische Kamelie mit ihrem fahrbaren Glashaus. Das im Jahre 1992 nach dem Brand des alten errichtete Gewächshaus schützt in der Winterzeit die älteste europäische Kamelie nördlich der Alpen vor Frösten. Während in der von Februar bis Mitte April dauernden Blütezeit erscheinen bis zu 35.000 rote Blüten auf der Pflanze.

Öffnungszeiten: Park ganzjährig; Das Museum und die Innenräume vom Mai bis Oktober jeweils Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr.

Nährere Informationen:
www.schlosspillnitz.de
www.sachsen-tourismus.de

Anreise: Map Start Map Ende

Ein Reise- & Kulturtipp von Edith Spitzer.

Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Niederösterreichische Landesausstellung: Schloss Pöggstall - Alles was Recht istSchloss Pöggstall - Schanzl
Auf Schloss Pöggstall im malerischen Waldviertel findet die diesjährige Landesausstellung Niederösterreichs statt.
Salzburgs Burgen starten in den FrühlingBurg Hohenwerfen, Salzburg - Falknerei
Schloss Hohenwerfen und Schloss Mauterndorf bieten nicht nur zu Ostern Attraktionen.
Frühlingsgenuss im Weinviertel, NiederösterreichWeinviertel - Weinverkostung
Im Frühling wird altes Brauchtum neu belebt - in die Grean gehen.
Osterräderlauf in Lügde, DeutschlandBrennendes Rad in Lüdge, Deutschland
Wenn Feuerräder ins Tal der Emmer rollen. An Ostern feiern die Dechen im lippische Lügde ein uraltes Ritual.
Thomas Mann-Jubiläumsjahr in Bad Tölz, DeutschlandErscheinungsbild Bad Tölz
100 Jahre nach seinem letzten Aufenthalt ehrt die Voralpenstadt 2017 den berühmten Gast mit einem umfangreichen Kulturprogramm.
Fasching im Ausseerland-SalzkammergutFasching im Ausseerland
Am Faschingssonntag beginnt die "heilige" fünfte Jahreszeit im Ausseerland.
Österreichische Nationalbibliothek, Wien - Ausstellung Maria TheresiaÖNB, Wien - Ausstellung Maria Theresia_detail
Die Ausstellung "Maria Theresia. Habsburgs mächtigste Frau" eröffnet den Reigen der Ausstellung rund um den 300. Geburtstag der Herrscherin.
Barock in der Tschechischen RepublikZelena Hora, Tschechien
Im 17. Jahrhundert entstanden in der Tschechischen Republik zahlreiche Kirchen, Klöster, Paläste und Gärten. Festivals und Veranstaltungen befassen sich mit dem Barockstil, der barocken Musik und Lebensart.
Die Narren übernehmen den BodenseeHänsele 2016
Fasnacht am Bodensee.
Basel Tattoo FestivalBasel Tattoo Parade bei Mittlerer Brücke 3
Das zweitgrößte Militärmusik Festival der Welt findet jährlich im Juli statt. Neben den Shows in der Kaserne Basel ist die Tattoo Parade durch die Altstadt das Highlight des Events.
» Alle Einträge der Kategorie Kunst und Kultur »
Spreewald - Kultur und Traditionplay
3:50
Die musikalische Seite des Vogtlandes, DeutschlandplayNach Schloss Moritzburg mit der Lößnitzgrundbahn, Deuts...playRepräsentation und Bescheidenheit 2016play
2:27
25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung - Eine Erinnerungsr...play
3:45
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2017