Heute ist Samstag, der 22.07.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

SalzburgerSeenland

Videoimpressionen vom Salzburger Seenland
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© Edith Spitzer, Wien / Fuschlsee, Salzburg

SalzburgerSeenland

Von strahlend bis smaragdgrün glitzert das Wasser, blitzblau strahlt der Himmel - so stelle ich mir das Paradies vor. Doch dieses Paradies gibt es wirklich: das SalzburgerSeenland mit 180 natürlichen Seen in bester (Trink)Wasserqualität, 22 angelegten Badeseen und über 60 Freibäder. In der Region gilt es herrlich tiefgrüne Gewässer mit wunderschönen alten, teils um die Jahrhundertwende des 19. auf 20. Jahrhunderts erbauten Villen zu entdecken.

Region Fuschl/Fuschlsee
http://fuschlsee.salzkammergut.at

Der Ort Fuschl am unvergleichlichen Fuschlsee war Ausgangspunkt der Entdeckungsreisen. Die erste führte mit der historischen Zille über den blaugrün schimmernden See zur Schloss-Fischerei des durch die Trilogie "Sissi" berühmten Schlosses Fuschl. Fischermeister Gerhard Langmaier überzeugte uns von der Qualität der Fische des Sees und sorgte für eine gelungene Jause. Der perfekt geräucherte Saibling aus dem Fuschlsee stärkte für die anschließende Wanderung.

© Edith Spitzer, Wien / Fuschlsee, Salzburg - Zille / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Historische Zille
© Edith Spitzer, Wien / Fuschlsee, Salzburg - Fischer / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Fischer am Fuschlsee
© Edith Spitzer, Wien / Fuschlsee, Salzburg - Schlossfischerei geräucherter Fisch / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Geräucherter Fisch

Der Mühlenwanderweg in Ebenau führt an fünf historischen Bauernmühlen vorbei, wobei nur mehr die Pitterer-Mühle sporadisch bewirtschaftet wird. Das alte sehenswerte Konstrukt des laufenden Mühlenrades plätschert im gleichmäßigen Wasserlauf des Baches dahin. Wildromantischer Endpunkt des Natur- und Erlebnisweges ist der 50 m hohe Wasserfall Plötz.
 
© Edith Spitzer, Wien / Ebenau, Salzburg - Mühlenwanderweg / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Mühlenwanderweg
© Edith Spitzer, Wien / Mühlenwanderweg, Salzburg - Mühle / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Mühlenrad
© Edith Spitzer, Wien / Strubklamm, Salzburg / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Strubklamm

Neben der Wanderung ist auch für Abenteurer gesorgt. Durch die Strubklamm wird Canyoning angeboten. Sicher ein Erlebnis der besonderen Art.

St. Wolfgang am See
http://wolfgangsee.salzkammergut.at

Am Nachmittag stand ein Abstecher nach St. Wolfgang am Programm. Wussten Sie, dass St. Wolfgang im Mittelalter eine der größten Wallfahrtsorte war? Dem Heiligen Wolfgang wurden Wunderheilungen nachgesagt, so dass nach der Heiligsprechung die Menschen nach St. Wolfgang gepilgert sind . Im 15. Jahrhundert wurde das Kirchlein im Wolfgangland dann ausgebaut und die sterblichen Überreste des Heiligen Wolfgang im barocken Gotteshaus begraben.

Nach dem Besuch der Kirche wandten wir uns stärkeren Getränken zu. Die See-Destillerie® von Renate und Johannes Peinsteiner gilt seit dem Entstehen als eine der Genuss- und Kreativwerkstätten St. Wolfgangs. So hat der Gin-Hersteller bereits drei Goldmedaillen für seine Gin-Spezialitäten gewonnen. Mit einem vorzüglichen Gin-Tonic konnten wir uns von der erstklassigen Güte des Wacholdergetränks überzeugen. Warum ist der Gin hier so einzigartig? "Weil Wasser aus dem Wolfgangsee für die Produktion verwendet wird," ist Johannes Peinsteiner überzeugt. Neben Gin werden Schnäpse und Liköre angeboten.
 
© Edith Spitzer, Wien / St. Wolfgang - See-Destillerie / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Gin der See-Destillerie®
© Edith Spitzer, Wien / St. Wolfgang - R.u.J. Peinsteiner / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Renate und Johannes Peinsteiner
© Edith Spitzer, Wien / St. Wolfgang - Schinken / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Rohschinken

Mit dem Elektroboot ging die Fahrt entlang des Falkensteins und der Villa, in der die Gefährtin Kaiser Franz Josephs I. gelebt hatte, nach St. Gilgen. Doch eine aufziehende Sturm- und Gewitterfront ließ uns die Bootsfahrt flugs abkürzen. Des Einen Freud, des Anderen Leid - die Surfer und Kitesurfer waren bei der Sturmwarnung in ihrem Element und nützten den starken Wind, um ihren Sport auszuüben.

Gebiet des Salzburger Seenlandes
http://www.salzburger-seenland.at

Saftig grüne Wiesen, mit Wälder bedeckte Hügel, blaue Seen und im Hintergrund die Alpen - wir waren im SalzburgerSeenland angekommen. Rund eine halbe Stunde von der Mozartstadt Salzburg entfernt liegen die Egelseen - Wallersee, Mattsee, Grabensee und Obertrumer See.

In Mattsee ließen wir 100 Jahre Automobilgeschichte wirken und besuchten das Museum "fahr(T)Raum". Innovativ, interaktiv und anschaulich wird hier die Geschichte des österreichischen Visionärs Ferdinand Porsche und seine Rolle in der Entwicklung der Mobilität aufgezeigt. Vom ersten Sportwagen um 1900 über den Panzerwagen von Kaiser Franz Joseph I. bis zu den massentauglichen Volkswagen und den Traktoren reicht die Spannweite der gezeigten Fortbewegungsmittel. Die ausgestellten Fahrzeugen sind alle straßentauglich.
 
© Edith Spitzer, Wien / Mattsee, Salzburg - PorscheMuseum / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Porsche Museum fahr(T)Raum
© Edith Spitzer, Wien / Mattsee, Salzburg - PorscheMuseum_Modell Heinrich / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Modell Heinrich
© Edith Spitzer, Wien / Mattsee, Salzburg - PorscheMuseum_Traktoren / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Traktoren

Davon konnten wir uns überzeugen. Die Ausfahrt mit den Oldtimern aus den 20er/30er Jahren des vorigen Jahrhunderts durch das Salzburger Seenland wurde zum Erlebnis. Das Verdeck zurückgeklappt, mit einer Decke gewärmt, wagten wir die Fahrt durch die herrliche Landschaft mit Panoramablick über die Seenplatte.
 
© Edith Spitzer, Wien / Mattsee, Salzburg - Überlandfahrt / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Überlandfahrt
© Edith Spitzer, Wien / 03_Seeham_BioArt_Schokolade / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BioArt Schokolade-Bus
© Edith Spitzer, Wien / Seekirchen, Salzburg - Konditorei Moser / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Café Moser

Nach einem kurzen Halt beim "BioArt Schokolade-Bus" und Mittagessen mit regionalen Schmankerln beim Bio-Wirt im Biodorf Seeham ging es weiter nach Seekirchen. Hier war eine Fahrt auf dem Wallersee angesagt. Kanu, Paddelboot, Standup-Paddel oder eBoot standen zur Auswahl. Gemächlich ging es der wildromantischen Fischach entlang, durch die selbst zu bedienende Schleuse und wieder zurück.
 
© Edith Spitzer, Wien / Wallersee, Salzburg - Bootsfahrt / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Bootsfahrt
© Edith Spitzer, Wien / Wallersee, Salzburg - Kanufahrt / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Kanufahrt
© Edith Spitzer, Wien / Mattsee, Salzburg - Abend / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Mattsee

Nach einer süßen Jause bei Kaffee und Kuchen im Café Moser in Seekirchen wollten wir erkunden, wo das gute Trumer Bier produziert wird. In der Führung durch die in der achten Generation geführten und seit 1601 bestehenden Brauerei erfuhren wir, wie die Zutaten Wasser, Malz und Hopfen zu köstlichem Pils und anderen Biersorten gebraut wird.
 
© Edith Spitzer, Wien / Trumer Privatbrauerei, Obertrum / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Privatbrauerei Trumer
© Edith Spitzer, Wien / Trumer Privatbauerei, Obertrum -  Maische / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Biermaische
© Edith Spitzer, Wien / Trumer Privatbrauerei, Obertrum - Biere / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Biersorten

Danach gönnten wir uns eine Stärkung der besonderen Art: ein Abendessen im Restaurant lust.reich im Kuschel- und Genießerhotel Seewirt und Via Culinaria-Betrieb in Mattsee.

Das SalzburgerSeenland ist einen Besuch wert - probieren Sie es aus!

© Edith Spitzer, Wien / Fuschlsee, Salzburg - Hotel Seerose / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNächtigungstipp:
Hotel Seerose **** der Familie Schocher, Fuschl am See
www.hotel-seerose.at

Nähere Informationen:
www.salzburgerland.com
www.salzkammergut.at

Ein Reise- und Urlaubstipp von Edith Spitzer.

Lesen Sie auch:

 

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Spreewald im Nordosten Deutschlandsplay
1:42
Spreewald - Kultur und Traditionplay
3:50
Mähren in der Tschechischen RepublikplayBamberg - UNESCO-Welterbestadtplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juli 2017