Heute ist Donnerstag, der 23.03.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Riggio aus Cefalu in Sizilien, Italien

Wunderwelt der Pflanzen.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Azienda Agricola A. Riggio
Via Barreca 15 - C.P.165
I-90015 Cefalù

Telefon: 39-0921-921519
Email: antoninoriggio@wooow.it
www.ginsenoaplcefalu.com

Anreise: Map Start Map Ende

Riggio - Ginseno

Antonino Riggio - Wunderwelt der Pflanzen

Erst 2005 hat Antonino Riggio seinen Betrieb gegründet, die Idee dahinter war, sich mit der Lupine intensiv zu beschäftigen. Die Planze mit den großen, farbenprächtigen Blütenständen wächst auch bei uns wild am Straßenrand und wird von Imkern als Bienenweide geschätzt. Gärtner nutzen sie zur Bodenverbesserung und Landwirte kennen sie schon lang als wertvolle Futterpflanze. In der gezüchteten Form der alkaloidärmeren Süßlupine (enthält weniger Bitterstoffe) - ihre Früchte enthalten fast 50 Prozent Eiweiß - scheint sie zu einer erfolgreichen Soja-Alternative zu werden. Klinische Studien streichen weitere positive Effekte heraus, vor allem sekundäre Pflanzenstoffe mit zellschützender und krebshemmender Wirkung sowie günstige Beeinflussung des Cholesterinspiegels.

Riggio / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDieser innovativen Idee folgte 2006 gleich die nächste des leidenschaftlichen Pflanzenfreundes: die Entwicklung des Bitters "Ginseno" auf Ginseng-Basis mit aromatischen Kräutern und Arzneipflanzen. Dieser wird in verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten: "Naturale" und "Amabile", "Alla Menta" und "Alla Manna". Letztere Variante beruht auf dem Zusatz von Baumsaft der Manna-Esche (Fraxinus ornus), die im Naturpark Madonie in der Region Castelbuono zu finden ist. Der eingetrocknete Saft enthält den Zuckeraustauschstoff Mannit, der auch in der Pharmazie verwendet wird.

Riggio Ginseno

Für die Zukunft sind weitere Varianten des "Ginseno" geplant, mit "Agrumi di Sicilia" (Orangen und Mandarinen), Mandeln und Kaktusfrüchten. Alle Produkte kommen mit der Markenbezeichnung "APLCEFALU" auf den Markt, die auf die Herkunft verweist: die Stadt Cefalù an der Norküste Siziliens.

Die Reise nach Kärnten zum World-Spirits Award hat sich gelohnt: Der Bitter "Ginseno alla Manna" erhielt Gold.

90.00 - Ginseno alla manna 2007 - Gold
Duft: Ausgeprägter Bitter, Wermut, Melisse, Orangenschalen, Kumquats, Salbei, Rosmarin, heuig-kräuterwürzig, nussig-grün. Geschmack: Intensive Bitterkeit, etwas Kalmus-Enzian-Noten, getrocknete Kräuter, Bitterschokolade, Orangen, minzige Frische, Bittermandel-Honig-Süße, etwas kurz.

Ein Genusstipp von Wolfram Ortner, www.world-spirits.com.

World Spirit Award

Lesen Sie auch:
zurück 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Hotel buchen
Booking.com
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand März 2017