Heute ist Samstag, der 22.07.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Reisezeit ist auch Impfzeit

In der Magistratsabteilung 15 der Stadt Wien erhalten Sie Impfservice und reisemedizinische Beratung.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Um auch den Urlaub in exotischen Ländern ohne Sorgen genießen zu können, sollte man nicht nur die Reiseapotheke auffüllen, sondern auch rechtzeitig an den nötigen Impfschutz denken. Wer auf Reisen geht, sollte spätestens vier Wochen vorher überprüfen, ob eventuelle  Auffrischungsimpfungen fällig sind und sich beim Impfservice der MA 15 erkundigen, ob für das gewählte Reiseziel z.B. Hepatitis A und B, Typhus- sowie spezielle Reiseimpfungen empfohlen werden.

Allgemeine Empfehlungen

Nicht alle Infektionskrankheiten können mit einer Impfung verhindert werden. Der beste Schutz gegen viele Infektionskrankheiten ist Hygiene. Leitungswasser sollte nicht getrunken werden (fast nirgends ist es so sauber wie in Österreich) und auch auf Eiswürfel sollte verzichtet werden. Zum Zähneputzen eignet sich in tropischen Ländern am besten nur Mineralwasser oder abgekochtes Wasser. Beim Essen sollten rohe Lebensmittel wie Salate, Majonäse, Rohkost, halbrohes Fleisch (Beefsteaks), rohe Meerestiere und auch Eiscreme weggelassen werden. Schalenobst, das mit den eigenen, sauberen Händen abgeschält wird, kann unbedenklich genossen werden.

Reisemedizinische Beratung

Zu den häufigsten Mitbringseln aus exotischen Ländern gehören u.a. Malaria, Hepatitis A, diverse Durchfallserkrankungen, Lungenentzündungen (z.B. Legionella - Dusche, Klimaanlage) und Geschlechtskrankheiten (auch als "STD" - sexuell transmited deseases - bezeichnet).

Gegen Erkrankungen, gegen die es spezifische Prophylaxe gibt (z.B. Impfungen), bietet die MA 15 entsprechende Impfstoffe. Gegen Malaria gibt es Tabletten als Prophylaxe, die auch rechtzeitig vor Reiseantritt genommen werden müssen.

Für alle anderen Erkrankungen bietet die MA 15 eine umfangreiche Beratung zur Vorsorge, die auf die individuellen Reisegegebenheiten und den Gesundheitszustand der reisenden Person maßgeschneidert ist (Verschreibung der Antimalariamittel, Besprechung einer Reiseapotheke und Verhaltensmaßregeln zur Vorbeugung von Infektionen und anderen mit der Reise verbundenen gesundheitlichen Problemen).

Die vorbeugende Impfung ist der beste Schutz

Die Impfvorsorge und andere prophylaktische Maßnahmen vor einer Reise schützen vor Infektionen. "Impfservice und reisemedizinische Beratung" der MA 15 betreuen jährlich ca. 36.000 WienerInnen und führen über 50.000 Impfungen durch.

"Impfservice und reisemedizinische Beratung" erhält man in Wien im 3. Bezirk, Thomas-Klestil-Platz 8/2, Town Town, Erdgeschoss.
Anmeldung bitte im Front Office, Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:30 Uhr.

MA 15 Service-Telefon: +43-1-4000/80 15, Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr
www.wien.gv.at/ma15/



WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Die Zeckensaison ist eröffnetZecke Erwachsen Lymphe Larve Final
Zecken lauern auf Wiesen, in hohen Gräsern und Büschen auf ihre Opfer.
Die Thermen in Prekmurje, SlowenienTerme 3000 - Schwimmbecken Hotel Ajda
Der Nordosten Sloweniens, an den Grenzen zu Österreich, Ungarn und Kroatien, ist eine Region heißer Quellen und berühmter Kurbäder.
Sauna-TippsSauna
Winterzeit ist Saunazeit.
Autofahren im HerbstAutofahren im Herbst
Wenn der Wetterumschwung zur erhöhten Gefahr wird.
Erkältung: Tipps für die kalte JahreszeitSchnupfen
Schnupfen, Husten, Halsschmerzen - eine Erkältung kann lästig sein. Wie Sie eine Erkältung wieder loswerden - unsere Tipps verraten es Ihnen.
Zunahme von LäusenSpezialkämme gegen Kopfläuse
Vermutlich hatte jeder schon einmal mit einem Kopflausbefall zu tun – doch nimmt die Verbreitung von Kopfläusen wirklich zu? Lesen Sie mehr!
Botox - die größten MythenBotox-Spritze
Über Botox sind viele Horrorgeschichten im Umlauf. Dr. Elke Janig räumt mit den Mythen auf und erklärt, was wirklich dahinter steckt.
Tipps gegen starkes Schwitzen im SommerSchweiß Sujets 5
Nasse Flecken auf dem T-Shirt, Schweißperlen auf der Stirn: Starkes Schwitzen tritt vor allem im Sommer auf. Was kann dagegen helfen?
Die besten Tipps gegen Mücken im Sommer - Stechfliegen adeMoskitos am Brutplatz
Stechfliegen - gerade im Sommer scheint es kein Entkommen vor ihnen zu geben. Doch ist das wirklich so? Die besten Tipps gegen Mücken im Sommer finden Sie hier.
Ursachen und Symptome von SehstörungenAugenarzt - blaue Augen - Tatmotiv
Sehstörungen verunsichern die Betroffenen und können viele Ursachen haben. Was Sie über Blitze im Auge, "fliegende Mücken" und Doppelbilder wissen müssen.
» Alle Einträge der Kategorie Vorbeugung »
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juli 2017