Heute ist Samstag, der 25.03.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Raunikar in Lustenau, Österreich

Beliebt seit Generationen.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Raunikar Edelbrände Vertriebs GmbH
Vorachstraße 75
A-6890 Lustenau

Telefon: +43-5577-85955-0
Email: elfi.breuss@raunikar.com; barbara.kancz@freihof.co.at
www.raunikar.com

Anreise: Map Start Map Ende

Raunikar

Raunikar - Beliebt seit Generationen

Das Wurzelgraben im Wald und auf den Almen war in früheren Zeiten ein Geschäft für Holzknechte, ehemalige Bergknappen und Kohlenbrenner. Begehrt war die Enzianwurzel, denn sie galt als universelles Heilmittel - und natürlich als Rohstoff für Branntwein. Beim "Wurzelgraber" von Raunikar handelt es sich um einen harzig-würzigen Likör aus Bergkräutern, ganz in der Tradition des Betriebes.

Spricht man in Kärnten und Osttirol von Schnaps, denkt man an Raunikar. Was vor drei Generationen in Feldkirchen begann, wird heute mit modernem Know-how fortgeführt. Und durch die Beliebtheit der Produkte aus Obst, Kräutern und Wurzeln bei den Kunden im Handel und in der Gastronomie bestätigt.

Gearbeitet wird mit traditionellen Verfahren, um Spirituosen von besonderer Qualität zu gewinnen. Hochwertige Rohstoffe, kontrollierte Gärführung, Lagerung in Stahltanks und ständige Qualitätsüberwachung gehören dabei zum Handwerkszeug einer guten Destillerie. Schließlich gilt es, die Ansprüche qualitätsbewusster Kunden zu erfüllen, die das österreichische Traditionsprodukt Schnaps schätzen.

Raunikar / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDazu kommt das Einzigartige an der Raunikar-Methode: Schon der Rohbrand, das Ergebnis der ersten Destillation, wird einer Lagerung unterzogen und erhält somit bereits in diesem Stadium die Reifung und Prägung seines Charakters. Erst nach dieser Ruhephase folgt der Feinbrand, der den Fruchtcharakter besonders zur Geltung kommen lässt. Dieses aufwendige Verfahren wurde bewusst gewählt, denn nur so ist es möglich, Produkte zu gewinnen, die in ihrer gehaltvollen Fruchtigkeit eine Symbiose zwischen Natürlichkeit und Raffinesse garantieren.

Raunikar Brände

Beim World-Spirits Award wurde der "Wurzelgraber" mit Silber bewertet, der Gin holte Gold.

91 WOB-Punkte - Gin 2008 L: 8688 - Gold
Duft: Klassische Wacholder-Würze, intensive, grün-grasige Beerenaromen, leichte Zitrusnoten, Mandarinen-Orangen-Schalen, floral-blumiger Touch. Geschmack: Typische Sortenstilistik, Beeren-Zitrus-Mix, feine Blütenaromen, Moos, Waldboden, leicht holzig-harzig, etwas ätherisch-ölig, minzig-mentholige Kühle, Koriander, schwarzer und weißer Pfeffer, dezente Süße, etwas adstringierend.

89 WOB-Punkte - Wurzelgraber 2008 L: 8689 - Silver
Duft: Würzig-herbe Bergkräuter, strohig-heuiger Touch, dezente Zitrus-Orangen-Frische, Nelken-Zimt-Würze, Lorbeerblätter, Koriander, feiner Bonbonton, Karamell-Honig-Süße, grüne Walnüsse, harzig-ätherische Obertöne. Geschmack: Bitter-süß-würziger Charakter, Kräuter, Alpenblumen, Waldhonig, viel Karamell, röstig-harzige Aromen, Zimt, Nougat, Nelken, Orangen, harmonisch und druckvoll am Gaumen.

Ein Genusstipp von Wolfram Ortner, www.world-spirits.com.

World Spirit Award

Lesen Sie auch:
zurück 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand März 2017