Heute ist Freitag, der 23.06.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Rab - die Hauptstadt der Insel Rab, Kroatien

Historische Stadt in der Kvarner Bucht.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Rab, Kroatien - Blick vom Kirchturm

Direkt auf einer Landzunge in der nördlichen Adria liegt die Stadt Rab. Eine Stadt mit langer Geschichte. Von der Sonne geküsst, ist die Stadt von historischen Bauensembles geprägt. Dominiert wird die Stadt von vier Kirchen, deren Glockentürme eine Linie bilden.

Video: Die Insel Rab

Geschichte der Stadt

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Rab, Kroatien - Denkmal / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIm Jahre 10 v. Chr. hat sich auf der Insel eine illyrische Siedlungsgemeinschaft gebildet. Unter Kaiser Augustus Octavianus erhält die Siedlung eine Stadtmauer und Türme. Zu Beginn des 3. Jahrhunderts zeichnete Kaiser Septimius Severus Rab mit den Beinamen "Felix" aus.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Rab, Kroatien - Marina / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFelix Arba - glückliche Insel. Schon die Römer wussten die Landschaft dieses von smaragdgrünem Meer umgebenen Eilandes zu schätzen. Etwa 70 n. Chr. wurde Arba in antiken Schriften erwähnt, die kroatische Form Rab wurde 1446 anlässlich der Gründung des Franziskanerklosterns zur Hl. Euphemia in Kampor beurkundet.

Architektur

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Rab, Kroatien - Hauptplatz / Zum Vergrößern auf das Bild klickenRömer, Byzantiner, Venezianer, Ungarn, Österreicher, Kroaten ... viele Herrscher hinterließen ihre architektonischen Spuren, die Zeitzeugen dieser wechselvollen Geschichte sind. Kirchen, Klöster, Paläste, Stadtplätze und Loggias zeigen historische Bauwerke, die heute den besonderen Zauber der Stadt Rab ausmachen.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Rab, Kroatien - Vier Kirchtürme / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie bedeutendsten Sakralbauten wurden im Frühchristentum errichtet und bilden in der Jetztzeit die Grundpfeiler der Altstadt.

In der Oberen Straße entdecken wir die Mariä Himmelfahrts-Kathedrale, die Kirchen des Hl. Andreas, der Hl. Justine, des Hl. Johannes, die Kreuzkirche und die vier berühmten Glockentürme.

Die Stadt Rab

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Rab, Kroatien - Friedhof / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Vom Fuß des Hügels im Stadtpark Komrčar spazieren wir die weitreichenden Wege zum Friedhof. Ruhe, Stille umfängt den Besucher, Hektik und laute Umgebung der Stadt hinter sich lassend.
In der Parkanlage kommen uns Jogger, Radfahrer und andere Spaziergänger entgegen. 

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Rab, Kroatien - Blick aufs Meer / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZwischen den Bäumen blitzt das Meer. Auf der Promenade und in den kleinen Buchten liegen Sonnenhungrige und genießen die wärmenden Sonnenstrahlen. An der Statue des Forstmeisters Pravdoja Belija vorbei klettern wir die Reste der Stadtmauer empor.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Rab, Kroatien - Insel / Zum Vergrößern auf das Bild klickenHier empfängt uns ein Blick auf die herrliche Landschaft. In der Marina liegen Fischkutter und Luxusjachten in Harmonie neben einander.
Die Stadt mit ihren Kirchtürmen und romantischen Plätzen liegt uns zu Füßen. Wir sehen bis zum Kloster am Ende der Landspitze und genießen die Farbenpracht der roten Dächer.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Rab, Kroatien - Obere Straße / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEntlang der Oberen Straße erkunden wir die engen Gassen und Hinterhöfe. Versteckte Restaurants und Grünanlagen lassen den besonderen Charme der Stadt erahnen. Stets gegenwärtig die traumhafte Blick rund um die Stadt - auf der einen Seite der Hafen und Banjol, auf der anderen die vis-a-vis gelegene Liebesinsel und das Meer.

Ein Reisetipp von Edith Spitzer.

Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2017