Heute ist Freitag, der 28.04.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Maharishi Ayur-Veda im Gesundheitszentrum Ried i. I., Österreich

Die Wiederherstellung des inneren Gleichgewichts.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail


Dr. Wolfgang Schachinger
Arzt für Allgemeinmedizin
A-4910 Ried/Innkreis, Bahnhofstraße 19
Telefon: +43-7752-86 622
eMail: info@ayurvedaarzt.at
www.ayurvedaarzt.a

Anreise:
Map Start Map Ende

© Maharishi Ayur-Veda Gesundheitszentrum, Ried i.I. / Dr. Wolfgang Schachinger - Pulsdiagnose

Maharishi Ayur Veda

Der "Wissenschaft vom langem, gesundem Leben", wie Ayurveda wörtlich übersetzt heißt, hat sich der Allgemeinmediziner Dr. Wolfgang Schachinger verschrieben.

© Maharishi Ayur-Veda Gesundheitszentrum, Ried i.I. / Maharishi Ayur-Veda, Gesundheitszentrum Ried i.I. / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAls einer der ersten Ausländer konnte er bereits in den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts die Ayurvedische Ausleitungstherapie bei Maharishi Mahesh Yogi, dem Begründer der transzendalen Meditation, in Indien lernen. Die über 5000 Jahre alte und somit älteste Schulmedizin überhaupt gilt als ganzheitliche Vorbeugungs- und Therapieform. Ayurveda beschreibt Gesundheit als einen Zustand vollkommener körperlicher und geistiger Ausgewogenheit. In diesem Sinne stärken die Ayurveda-Behandlungen das innere Gleichgewicht und heilen nicht nur die Krankheit, sondern stärken die Selbstheilungskräfte.

Historie

Schon 1990 gründete Dr. Schachinger das Ayurveda-Zentrum im Oberösterreichischen Ried im Innkreis, wie er die Patienten mit Pancakarma-Therapien behandelt. Basis der auf die heutige und an den europäischen Menschen angepasste ayurvedische Medizin sind die Doshas, die im Gleichgewicht sein müssen, um gesund zu sein.

© Maharishi Ayur-Veda Gesundheitszentrum, Ried i.I. / Dr. Wolfgang Schachinger / Zum Vergrößern auf das Bild klickenGerade auf dem Gebiet der Allergien hat die Ayurveda-Medizin Erfolge zu verbuchen. Ayurveda sieht in der Allergie eine Übersättigung oder Fehlfunktion des Immunsystems, welche durch die Beseitigung von Blockaden und Stoffwechselschlacken wieder ihre normale Funktion erhält. "Aus der Beobachtung vieler Patienten über mehrere Jahre kann man sagen, dass Allergien heilbar sind", so Dr. Schachinger über seine Heilerfolge mit ayurvedischen Behandlungsmethoden. Ausgangspunkt jeder Behandlung ist die sogenannte Pulsdiagnose und das Gespräch, dann wird eine Personen bezogene Therapie verschrieben.

Die ayurvedische Heilkunde unterscheidet drei Konstitutionstypen - Vata, Pitta und Kapha.

© Maharishi Ayur-Veda Gesundheitszentrum, Ried i.I. / Maharishi Ayur-Veda, Gesundheitszentrum Ried i.I. - Abhyanga / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer Vata-Typ ist schlank, nimmt schlecht zu, ist nervös und hat einen leichten Schlaf. Um Vata-Typen auszugleichen, sollte salzig, sauer und süß gegessen und gekochte, leicht verdauliche und etwas Fett enthaltene Speisen bevorzugt werden.

Der Pitta-Typ ist sportlich, eher mittlerer Statur, hat oft Hunger, muss öfter Essen und verträgt kalte und warme Speisen, die er sehr gut verdaut. Für den Ausgleich sollten bittere, süße und herbe Geschmacksrichtungen in den Gerichten Verwendung finden.

Der Kapha-Typ nimmt leicht zu und kann daher ruhig mal eine Mahlzeit auslassen. Um Kapha auszugleichen, sollte scharf, bitter und herb bevorzugt werden; auch sollten sie warme Speisen und viel frisches Obst und Gemüse zu sich nehmen.

Ein Gesundheitstipp von Edith Spitzer.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand April 2017