Heute ist Montag, der 29.05.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Kirschenkuchen

Jetzt was Fruchtiges - Kirschen frisch vom Baum!
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
 

Kirschkuchen


Zutaten:

500 g Kirschen
4 Eier
150 g Butter
150 g Zucker
180 g Mehl
1 P. Vanillin-Zucker
1/2 P. Backpulver
Abrieb einer Zitrone
Salz
Kirschschnaps

Kirschenkuchen

Zubereitung Kirschkuchen:

Das Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen. (Tipp: Das Eiklar ist steif, wenn man die Schüssel, in der das Eiklar gerührt wurde, umdrehen kann, ohne dass der Inhalt auf den Boden fällt.) Eigelb, Butter (sie sollte Zimmertemperatur haben) mit Zucker und Vanillin-Zucker schaumig rühren. Nach und nach das steif geschlagene Eiklar und das mit Backpulver vermengte Mehl hinzufügen. Zum Schluss die abgeriebene Schale einer Zitrone und das Kirschwasser unterheben.

Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und die entkernten Kirschen darauf verteilen.
Im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen. Kirschkuchen vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Ein Backtipp von Edith Spitzer.

Lesen Sie auch:  
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Kommentare
Kommentar schreiben

  von Marie am 07.07.2016 17:39
Habe den Kirschenkuchen gerade aus dem Backofen geholt. Er riecht ganz wunderbar und wird sicher auch gut schmecken. Schnelles gutes Reuept. Danke
Antworten
  von lin am 14.06.2015 18:19
Mögliche Gründe warum es nicht gut kommt:
Man sollte grosse Eier (mind. 60g) nehmen und die Butter flüssig machen. Dann wird der Teig weich und alles geht super.
Antworten
  von manu am 10.11.2014 17:17
...ging sogar mit dinkelmehl einwandfrei. Superfluffig. Null kompakt. ;-) danke
Man konnte ein bisschen weniger Mehl nehmen. Aber 150 mindestens.
Antworten
  von am 15.08.2012 14:57
Liebe Edith Spitzer, haben Sie den Kuchen mal versucht, nach Ihrem angegebenen Rezept selbst vzu machen? Sicher nein. Ich habe ja großes Verständnis für Super-Bäckerinnen, die alles aus dem Handgelenk schütteln, aber hier fehlt's hinten und vorne und die Mengenangaben sind falsch. Ich habe mich zwar gewundert, wieso ich Eischnee machen soll, denn den unter einen Teig von der Konsistenz eines Knetteiges zu bringen, ist schon alleine Blödsinn, war aber sogar beim Rühren noch guter Hoffnung, dass ein fluffiger Teig draus werden könnte. Fehlanzeige. Letztlich konnte ich den ganzen Krempel nur retten, indem ich eine Quark-Eier-Sahne-Mischung gnädig drübergegossen habe. Bitte prüfen Sie Ihre Mengangaben, bevor Sie andere Leute in Kochforen in die Irre führen!
Antworten
   von Edith am 19.08.2012 11:14
 Liebe Unbekannte / Lieber Unbekannter,
Sie werden es nicht glauben, aber ich mache den Kuchen mit allen Früchten und zwar regelmäßig ;-)
Der Teig ist zwar etwas kompakter, aber die Konsistenz eines Knetteiges hatte meiner noch nie. Wenn Sie sich an den Angaben orientieren, werden Sie mit dem Ergebnis zufrieden sein - zuerst Butter mit Eigelb, Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren. Dann erst den Eischnee unterheben und zum Schluss das Mehl mit Backpulver hinzufügen.
Viel Spaß beim nochmaligen Versuch!
 Antworten
  von Mausi am 15.10.2011 22:35
Ich hab den Kuchen grad im Backofen, finde das Rezept schlecht beschrieben! Was passiert mit Eigelb? Umluft oder Ober- Unterhitze? Wieviel Kirschwasser? Könnte noch verbessert werden. Lg
Antworten
   von Mimaxi am 06.06.2012 16:49
 .....Eigelb, Butter mit Zucker und Vanillin-Zucker schaumig rühren. .... steht alles da.

Danke fürs Rezept Edith, kam gerade recht, Nachbars Kirschenbaum musste geräumt werden :-)
 Antworten
  von Erika Zeigler am 09.06.2010 07:28
Der Kirschen Kuchen ist einmalig. Es ist schwer hier in Kalifornien ein gutes rezept fuer Kirschen Kuchen zu finden.
Antworten
   von Claudia am 02.07.2010 21:03
 Hallo auch ich bin in kalifornien :) und vermisse natuerlich die gute Oesterreichische kost ... werde dieses rezept auch probieren .. danke!!!
 Antworten
Weihnachtskekse: Schoko-Cornflakesplay
3:20
Einfache Kekseplay
5:28
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Mai 2017