Heute ist Donnerstag, der 24.08.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Gelenkschonende Sportarten

Bewegung, die die Gelenke schont.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© Richard Tanzer / Dr Max Böhler, Wien / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Fünf gelenkschonende Sportarten

Bekanntlich hält Sport gesund und fit. Denn regelmäßige Bewegung ist wohltuend für unser Immunsystem, kräftigt die Herzmuskulatur beugt Krankheiten vor, stärkt die Muskulatur, verbrennt Kalorien und härtet vor allem unsere Knochen – zumindest wenn man es angemessen erledigt. Dr. Max Böhler, Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie verrät deshalb fünf Sportarten, die unsere Gelenke schonen.
 
Vom Endgelenk des großen Zehs bis hinauf zum Eigelenk, das Schädel und Wirbelsäule verbindet - rund 140 Gelenke sorgen für die Beweglichkeit des menschlichen Körpers. Regelmäßiges sportliches Training hält unseren Körper in Schwung und trägt wesentlich dazu bei, dass unsere Gelenke ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden. „Drei bis vier Mal pro Woche sollte man sich mindestens 30 Minuten lang mäßig anstrengen, um effektive Ergebnisse zu erzielen“, rät Dr. Böhler, „um Schäden zu vermeiden, sollte man dabei sich und die Gelenke aber nicht zu stark belasten“. Daher empfiehlt er folgende fünf gelenkschonende Sportarten:
 
1. Schwimmen

55PLUS Schwimmen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWasser hat die besondere Fähigkeit, dass es unserem Körper beim Schwimmen eine angenehme Leichtigkeit verleiht und so sanft zu unseren Gelenken und Muskeln ist. Dennoch ist auch beim Schwimmen Vorsicht geboten: Ungeübtes Brustschwimmen kann zu Belastungen der Wirbelsäule führen, indem man den Rücken zu stark ins Hohlkreuz drückt. Empfehlenswert sind daher das Kraul- und Rückenschwimmen.
 
2. Radfahren

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Fahrrad / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFür die Knie- und Sprunggelenke ist das Radfahren ideal. Da die Füße auf Pedalen laufen – und man mit der Ferse nicht ständig auf den Boden prallt – bewegen sie sich ohne viel Druck und Stoßbelastung. Weiterer Pluspunkt: Wer statt Auto Fahrrad fährt, schont nicht nur die Gelenke, sondern auch die Umwelt.
 
3. Crosstrainer

Für Liebhaber des Joggens und Menschen mit Problemen im Kniegelenk bietet der Crosstrainer die ideale und gelenkschonendere Alternative. Durch die elliptischen Bewegungen auf den beiden Pedalen des Gerätes werden harte Fersenaufpralle vermieden und Fuß-, Knie- sowie Hüftgelenke nicht strapaziert. Mit den Griffstangen trainiert man zudem die Rumpf- und Armmuskulatur.
 
4. Wassergymnastik & Aquajogging

Aquafitness03 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWie auch beim Schwimmen kommt bei der Wassergymnastik sowie dem Aquajogging der Wiederstand und Druck des Wassers den Gelenken zugute. Stoßbelastungen werden so vermieden und zusätzlich die Ausdauer, Kraft und Koordination trainiert.
 
5. Skilanglauf

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / König-Ludwig-Lauf, Oberammergau - Wettkampf / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMit seinen rhythmischen Bewegungsabläufen und dem geringen Belastungsdruck ist der Skilanglauf ein effektives Training für nahezu alle Muskelgruppen. Daher ist er als saisonale Ergänzungssportart im Schnee sehr zu empfehlen.
 
Univ.Doz. Dr. Max Böhler (Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie) ist spezialisiert auf Endoprothetik und hat bereits über 9.000 chirurgische Eingriffe durchgeführt. Er führt zwei Ordinationen in Wien Favoriten und in Baden bei Wien. Neben seiner Tätigkeit als Lehrbeauftragter an der Medizinischen Universität Wien und als Konsiliarorthopäde am Evangelischen KH Wien Währing ist Dr. Böhler orthopädischer Fachgutachter der Ethikkomission der Gemeinde Wien und allgemein beeideter & gerichtlich zertifizierter Gerichtssachverständiger. Er war bereits in verschiedensten Spitälern, Krankenhäusern und Kliniken im In- und Ausland tätig (u.a. Wien, Amsterdam, Bern, Cleveland, Paris).

Weitere Informationen:
www.max-boehler.at

 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Terme Olimia, Slowenienplay
3:00
Terme Dobrna, Slowenienplay
4:16
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand August 2017