Heute ist Mittwoch, der 20.09.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Emilia Romagna, Italien - Land mit Seele

Die Emilia Romagna ist eine Region mit vielen Überraschungen.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Rimini, Italien - Tiberius-Brücke / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Emilia Romagna - "land with soul"


Die Emilia Romagna ist für viele eine weitere italienische Region, die für Badeurlaub steht. Doch auch das Hinterland hat seine Reize und verzaubert mit ihrer Hügellandschaft und den historischen Städten.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Rimini - alte Stadtmauer / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Rimini - Hauptstadt der Badekultur

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Rimini, Italien - Strand / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Stadt Rimini mit seinen kilometerlangen Stränden, wo sich Sonnenschirm auf Sonnenschirm, Liege auf Liege reiht, kann mit erstaunlichen geschichtlichen Besonderheiten aufwarten. Der Augustus-Bogen oder die Stadtmauer, die römischen Ausgrabungen "Domus des Chirurgen" oder die Tiberius Brücke sind eine hervorragende Abwechslung zum Strandurlaub. Besonders originell lässt sich die Altstadt mit dem Rad erkunden.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Rimini, Italien - Pferdebrunnen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenVorbei an der Promenade mit dem Pferdebrunnen, durch den Park, entlang der Stadtmauer bis zum Augustus-Bogen radelten wir der Hitze davon, genossen die herrliche Umgebung mit den sehenswerten Gebäuden und staunten über die frischen Früchte und Meerestiere in der Markthalle.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Dozza, Italien - bemalte Häuserfassade / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Dozza - die Stadt der bemalten Gassen

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Dozza, Italien / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas bezaubernde Städtchen Dozza in den Hügeln der Emilia Romagna überrascht mit interessanten Wandmalereien auf den Häusern. Seit 1960 ist Dozza Austragungsort der Veranstaltung "Biennale del Muro Dipinto", ein Wandmalerei-Wettbewerb. Egal ob moderne den surrealistischen Malern nachempfundene Objekte oder realistische Engeldarstellungen, alle zwei Jahre finden sich Künstler aus aller Welt ein, um die Häuser mit ihren Werken zu verzieren.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Dozza, Italien - Vinothek / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNeben den Wandmalereien ist die in den Kellern der aus dem 13. Jahrhundert stammenden Festung liegende Vinothek zu erwähnen. In der "Enoteca Regionale Emilia-Romagna" werden 250 Kellereien vertreten, deren Spezialitäten strengen Auswahlkriterien unterliegen. Derzeit können rund 800 Weine aus der Region verkostet werden.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Pennabilli, Italien - vom Hügel / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Pennabilli - Garten der vergessenen Früchte

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Pennabilli, Italien - Hauptplatz / Zum Vergrößern auf das Bild klickenPennabilli ist ein romantisches Dorf, das in den Hügeln des Hinterlandes von Rimini gelegen ist. Historische Gebäude mit malerischen Gassen und traumhaften Aussichten zeichnen den Ort aus, im Skulpturenpark im "Garten der vergessenen Früchte" findet man neben fast ätherischen Darstellungen auch alte Baumsorten, die früher in der Region heimisch waren.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Pennabilli, Italien - Restaurant Agostini / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAuch beherbergt Pennabilli das ehemalige Wohnhaus und nunmehrige Museum des Dichters und Drehbuchautors Tonino Guerra, der an vielen Federico Fellini Filmen mitgearbeitet hat. In der Nähe der Stadt befindet sich der Sitz des Restaurants "Il Piastrino", das von Riccardo Agostini, dem Träger eines Michelin-Sternes, geführt wird.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Bagno di Romagna, Italien - Massagen / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Bagno di Romagna - Thermenstadt

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Bagno di Romagna, Italien - Kirche / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Thermenstadt Bagno di Romagna liegt in unmittelbarer Nähe zum Nationalpark Foreste Casentinesi, ein ausgedehntes Waldgebiet, das Teil des "Gualchiere Rundweges" ist. Die Thermen Bagno di Romagna's wurden bereits zu Zeiten der Römer als Erholungs- und Kurort genutzt. Das Event "Thermae Romanae in Festa" erinnert an die Geschichte. Heutzutage kommen die Kosmonauten in den kleinen Ort, um die Lungenfunktionsfähigkeit nach einem Weltraumaufenthalt wieder zu stabilisieren.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Bagno di Romagna, Italien - Restaurant Tosco Romagnolo / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFür das leibliche Wohl sorgt das Restaurant und Hotel des Sternekochs Paolo Teverini, ein Mitglied der "Chef to Chef"-Bewegung in der Emilia Romagna.

Ein Reisetipp von Edith Spitzer.

Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand September 2017