Heute ist Montag, der 25.09.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Dresden, Deutschland - auf den Spuren Richard Wagner's

Richard Wagner und Dresden.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Wagner-Büste im Wagner-Museum, Dresden

Nicht nur Fans des Opernkomponisten Richard Wagner ist Dresden ein Begriff - die Hauptstadt Sachsen`s bietet dem Besucher eine Menge.

Obwohl Richard Wagner in Leipzig geborgen wurde, begegnet er einem in Dresden auf Schritt und Tritt. Von den verschiedenen Wohnorten zu den Wirkungsstätten und der Sommerfrische weisen Gedenkplaketten und -stätten auf den großen Komponisten hin. Auch die Verbindungen und Freundschaften zu anderen Künstlern wie Carl-Maria von Weber, Klara und Robert Schuhmann, Johann Sebastian Bach etc wird in Dresden beleuchtet.

Wagner-Rundgang

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Wagner-Museum, Graupa / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEine Dresden-Führung um das Leben Richard Wagner`s ist empfehlenswert. Begonnen wird mit dem ersten Wohnort im Mart-Palais, in dem heute das städtische Krankenhaus Friedrichstadt zu finden ist. In dem vis-a-vis gelegenen Friedhof begegnen wir dem Grab Carl-Maria von Webers.

Die Trauerrede des 1826 an Tuberkolose verstorbenen Webers wurde von Wagner gehalten und zeigt auch die sensible Seite des doch als sehr egozentrisch und introvertiert verschrieenen Menschen.

Carl-Maria von Weber-Museum

Wir folgen den Spuren des großen Meisters und werden in der Neustadt fündig. Im Sommerhaus Carl-Maria von Weber wirkte Wagner bei einer Weber-Kantate "Der Weinberg an der Elbe" mit. Von der Zeit rührte die Freundschaft zu Weber.

Das ehemalige Weingut im Stadtteil Hosterwitz aus dem 19. Jahrhundert ist heute eine sehr interessante Würdigung Carl-Maria von Weber und zeigt die Lebensweise des besonderen Künstlers.

Lohengrinhaus

In der einzigen authentisch erhaltenen Wagner-Gedenkstätte im Osten Deutschlands kombonierte Richard Wagner seinen "Lohengrin", den Franz Liszt in Weimar 1845 zur Uraufführung brachte. Das ehemalige Schäferschen Gut in Graupa war Wagner`s Rückzugsort, um in Ruhe seinen künstlerischen Ambitionen nachkommen zu können.

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Schloss Graupa bei Dresden, Deutschland / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas neue Ende 2012 fertiggestellte Richard Wagner-Museum auf Schloss Graupe wird sich mit den frühen Jahren von 1811 bis 1849 befassen.

Richard Wagner`s Lebensweg in Dresden zeigt überall Spuren in der Elbestadt. Es war interessant, die Stadt einmal von dieser Seite kennen zu lernen.

Nähere Informationen:
www.marketing.dresden.de
www.germany.travel

Ein Reisetipp von Edith Spitzer.

Lesen Sie auch:

 

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf UsedomplayDer Wiener Zentralfriedhofplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand September 2017