Heute ist Montag, der 26.06.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Die Sächsische Schweiz in Deutschland

Bizarre Felsformationen aus Kreidesandstein.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Die sächsische Schweiz in Deutschland


© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Sächsische Schweiz, Deutschland - Fels / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Den beiden Schweizer Künstlern Anton Graff und Adrian Zingg haben es die Sachsen zu verdanken, dass die Sächsische Schweiz so populär wurde. Die Freunde gingen gerne in die Natur und fanden, dass die Region südlich von Dresden wie ihre Heimat Schweiz aussah. Die "Sächsische Schweiz" ward geboren.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Sächsische Schweiz - Blick auf Elbe / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Naturregion Elbsandsteingebirge ist geprägt von einer sehr markanten Felsenlandschaft entlang des Elbe-Flusslaufes. In dieser herrlichen Kulisse verläuft der Elberadweg, der für alle Altersgruppen ein Erlebnis ist.

Die Sächsische Schweiz ist östlich vom Lausitzer Bergland und westlich vom Erzgebirge begrenzt, der angrenzende Teil in der nahen Tschechischen Republik nennt sich Böhmische Schweiz.

Festung Königsstein

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Festung Königsstein, Deutschland / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNun stand Festung Königsstein auf unserem Programm, wo wir mit dem Lift zur Festung hinauffahren. Auf dem Tafelberg mit 360,6 Meter Höhe können die Schatzkammer, das Brunnenhaus (der Brunnen hat eine Tiefe von 153 Meter), das Provianthaus und das Lusthaus besichtigt werden. Interessant ist der herrliche Ausblick auf das Elbetal und das hügelige Hinterland.

Mit dem Schaufelraddampfer geht es von Königsstein nach Rathen, wo wir die "Bastei" erklimmen wollen.

Festung "Bastei" in der Sächsische Schweiz

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Sächsische Schweiz - Aussicht auf Elbetal / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWir machten uns von Dresden auf, um von Rathen die "Bastei" zu erstürmen. Unser Guide wählte den "leichteren" Weg, bei dem wir bereits nach einigen Metern ob seiner Steilheit nach der Sauerstoffflasche riefen. Doch der Ausblick von dem für geprüfte und erfahrene Wanderer führende Weg war einmalig. Durch den Wald schimmerte immer wieder das blaue Band der Elbe mit den steilen Hängen der Sandsteinformationen.

Nach dem der Stufenweg überwunden war, wurde ich mit dem Anblick der interessantesten Felsformation seit der Bewanderung des Bryce Canon in Amerika belohnt. Wie aufgesetzt wirken die Felsen auf den turmartigen Gebilden in der Sächsischen Schweiz - ein Paradies für Kletterer.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Sächsische Schweiz - Modell der Bastei / Zum Vergrößern auf das Bild klickenGleichzeitig erreichten wir eine Festung aus dem 12. Jahrhundert, deren Besichtigung den Aufstieg lohnt. Burghof, Befestigung, Wehrgang ... eine Nachbildung der Bastei findet sich in der Anlage, so dass wir einen Eindruck erhalten, wie riesig der Festungsbau auf 700 Meter Höhe war.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Sächsische Schweiz - Felskegel / Zum Vergrößern auf das Bild klickenUnd dann die große Herausforderung - der Abstieg. Fast 900 Stufen führen durch teilweise sehr enge Felsüberhänge nach unten. Einfach herausfordernd und interessant. Vorbei an riesige mit Moos bewachsene Felshänge, durch extrem enge Schluchten und in Felsen gesprengte Durchgänge genießen wir das herrliche Wetter und die Natur, bis wir entlang des Sees in die Zivilisation Rathen zurückkehren.

Nähere Informationen:
www.saechsische-schweiz.de
www.germany.travel

Die Aufnahmen auf und in der Festung Königsstein erfolgten mit freundlicher Genehmigung der Festung Königsstein gGmbH.

Ein Reisetipp von Edith Spitzer.

Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2017