Heute ist Freitag, der 20.01.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Apfel-Mürbteigkuchen

Ein Mürbteigkuchen, der gar nicht so mürbe schmeckt!
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Apfelkuchen


Zutaten:
1 Ei
1 Eiklar
1 Eigelb
150 g Butter
150 g Staubzucker
450 g Mehl
ca. 1/4 l Milch
1 P. Vanillin-Zucker
1 P. Backpulver
Rum
Salz
Zitronen- oder Orangenschale

Fülle:

3-4 Äpfel
50-100 g Kristallzucker (je nach Säure der Äpfel)
1 P. Vanillin-Zucker
ca. 1 Kaffeehäferl Wasser
Saft einer 1/2 Zitrone oder Limette
Rosinen
Rum

55PLUS Apfelkuchen aus Mürbteig

Zubereitung Apfel-Mürbteigkuchen:
Für die Fülle drei bis vier Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und fein raspeln. Rum, Wasser, Vanillin-Zucker, Zitronensaft, Rosinen und Kristallzucker aufkochen lassen, die Äpfel hinzufügen und nochmals zum Kochen bringen. Abschmecken. Auskühlen lassen.

Butter, Staubzucker, Mehl, Ei plus Eiklar, Vanillin-Zucker, Backpulver und den Abrieb einer unbehandelten Zitrone oder Orange grob vermengen. Milch (nach Bedarf) und Rum hinzufügen und einen geschmeidigen Teig kneten. Ca. 10 Minuten ruhen lassen. Die Hälfte der Teigmasse ausrollen und auf ein befettetes, mit Mehl bestreutes Backblech geben. Die Apfelfülle gleichmäßig auf der Masse verteilen. Die zweite Hälfte der Teigmasse ausrollen und auf die Äpfel geben. Mit Dotter bestreichen. Apfel-Mürbteigkuchen im vorgeheizten Backrohr ca. 35-40 Minuten backen.

Ein Backtipp von Edith Spitzer.

Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Weihnachtskekse: Schoko-Cornflakesplay
3:20
Einfache Kekseplay
5:28
Hausfreundeplay
5:10
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Jänner 2017